Aktaion und sein tragisches Ende durch Hunde

Einen Helden der griechischen Mythologie, der einen sehr engen Bezug zu Hunden hat ist der eigentlich eher unbekannte Aktaion (Latein: Actaeon).

Aktaion überrascht Diana beim Bade von Tizian

Aktaion überrascht Diana beim Bade von Tizian. National Gallery of London.

Durch seinen Vater Aristaios war Aktaion ein Enkel des Apollo. Es gibt aber auch die ansicht, dass sein Großvater Kadmos war, der Gründer und König von Theben. Demnach wäre seine Großmutter Harmonia gewesen und damit sein Urgroßvater der griechische Gott des Krieges, Ares.

Seine Herkunft ist verwirrend, seine Kindheit war wohl was Besonderes, denn aufgezogen wurde Aktaion von Cherion, einem Kentaur (Halb Mensch, halb Pferd) und dieser unterrichtete den junge Aktaion in der Kunst der Jagd.

Dargestellt wird Aktaion häufig mit Hund bzw. Hunden, allerdings hat das eher einen sehr tragischen Hintergrund.

Die bekannteste Version der Aktaion-Sage stammt von Ovid: Er erzählt, wie Aktaion auf der Jagd die Göttin Diana beim Bad überrascht, woraufhin sie ihn in einen Hirsch verwandelt und er von seinen eigenen Hunden zerfleischt wird.

Allerdings hat das ganze wohl eine sehr tiefe Bedeutung, zumindest, dass er von Hunden zerfleischt wurde. Denn Aktaions Vater war Aristaios. Und dieser hatte ein Opfer an Sirius, den Hundsstern eingeführt. Nach Ovid ist Aktaion allerdings ein harmloser Jüngling, der ohne eigene Schuld Diana überrascht und von ihr zu diesem schrecklichen Ende verdammt wird. Vielleicht, es gibt mehrere Geschichten über ihn, war es aber doch Neid der Götter.

Aktaion in der Kunst

 

Das Bad der Diana mit Aktäon und Kallisto von Rembrandt

Das Bad der Diana mit Aktäon und Kallisto von Rembrandt

Die bildende Kunst hat die Geschichte seiner Verwandlung und seines Todes mit einer gewissen Vorliebe behandelt. Ein berühmtes Beispiel ist Rembrandts 1634 fertiggestelltes Gemälde Das Bad der Diana mit Aktäon und Kallisto. Eine kleine (1774 gefundene) antike Marmorgruppe steht im Britischen Museum in London. Die Nymphen-Szene wird auch auf dem Aktäon-Kamin im Schloß Neuhaus bei Paderborn dargestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.